Gollinger Wasserfall

Wir sind eine kleine Gruppe und werden zur rechten Seite des Wasserfalles geführt. An einem Platzerl „spielt einer Leier“, immer wieder eine Oktave höher. Wir spüren gegenseitig den Schmerz, Bauch und Herz dürfen Befreiung finden und fröhliche Naturwesen begleiten uns. Als alles abgeschllossen ist, führt uns die Leier wieder zurück.

Dann gehen wir zum Wasserfall nach hinten, verweilen etwas bei der Mühle …

Beim Zurückkehren labt uns die Brunnenkresse am Bacherl, das Wasser ist garnicht kalt und lässt sich gut gegen den grossen Durst trinken.

Navigation