Feng Shui

wörtlich "Wind und Wasser". Geomantisches System aus China. Feng Shui lässt sich im wesentlichen in zwei große Methoden/Schulen einteilen: Die Formenschule und die Richtungsschule. Die Formenschule beurteilt die Landschaft oder das Haus nach der vorherrschenden Formensprache und leitet daraus die potenziellen Qi-Ströme ab. Die Richtungsschule beurteilt dagegen die Qualität der Himmelsrichtungen und deren Einfluß auf die Qi-Verhältnisse eines Ortes. In der Moderne hat sich auch noch die Unterteilung in eine dritte Teildisziplin eingebürgert: Das sogenannte Intuitive Feng Shui, das die subjektive Wahrnehmung des Beraters in den Mittelpunkt rückt.

Navigation